Im Gefängnis wegen eines Berichts

Der ehemalige Botschafter, Historiker und Menschenrechtsaktivist Craig Murray hat die Massenvernichtungswaffenlüge aufgedeckt, als er im Aussenministerium Grossbritanniens arbeitete. Er hat auch die Beweise für systematische Folter im Auftrag britischer und US-amerikanischer Behörden geliefert. Das hatte ihm fast sein Leben gekostet.

Vor ein paar Wochen kam er aus dem Gefängnis in Edinburgh: Vorwurf, er hätte von einem Prozess berichtet und zu viele Informationen veröffentlicht. Was sagt das über den Zustand der westlichen Welt?

NARRATIVE by Robert Cibis | Folge 102

Hat Ihnen dieser Inhalt gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?