Hier ist eine ca. 25 Minuten-Fassung ohne Einschränkung, unsere OVALplus Mitglieder können die Sendung in voller Länge geniessen.



Eingeloggten Mitgliedern wird der volle Inhalt hier angezeigt

Französische Originalversion HIER

Geschlechter Geschmack

Die Gynäkologin Dr. Laurence Kayser hinterfragt die Geschlechternarrative: Stimmt es, dass Frauen und Männer austauschbar sind? Ist es ein Zeichen von Emanzipation, wenn Frauen durch finanzielle Zwänge ihre Kinder abgeben müssen? Und schwächt dies die Kinder, also die Zukunft unserer Gesellschaft? Welche Auswirkungen hat es, wenn diesen Kindern vorgegaukelt wird, sie könnten sich ihr Geschlecht aussuchen?

Die Gynäkologin warnt Robert Cibis vor schwerwiegenden Gesundheitssgefahren. Sie erklärt, welche Medikamente zum Einsatz kommen und weist auf die damit verbundenen irreversiblen Schäden hin: Herzerkrankungen oder Krebs als Folge einer lebenslänglichen Hormonpräparatabhängigkeit, die sie eine „chemische Zwangsjacke“ nennt. Es drohen Unfruchtbarkeit und psychische Probleme durch beispielsweise eine stark verminderte Libido. Und ein Leben, in dem man für immer dazu verdammt ist, weder Fisch noch Fleisch zu sei. Denn wirkliche Geschlechtsumwandlungen sind medizinisch nicht umsetzbar.

Kleinkinder erhalten Frühsexualisierungskurse von der Regierung. Junge Menschen werden dazu angeregt, sich permanent mit ihrer eigenen Identität zu beschäftigen. Und Machtkämpfe zur Neuordnung der Gesellschaft werden in der Dunkelheit geführt…

4.8 (10)