Propaganda und Zensur

Craig Murray, schottischer Journalist, Autor und Menschenrechtsaktivist sowie ehemaliger britischer Botschafter, spricht darüber, wie einerseits Regierungen Narrative erschaffen und diese kontrollieren können und andererseits, wie das Internet und WikiLeaks einen Grund zur Hoffnung darstellten, da sie Risse in der Propaganda verursachten, die nun jedoch durch zunehmende Zensur wieder geschlossen werden.

Hat Ihnen dieser Inhalt gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?