CORONA.film – Teil 5

46 min – Dokumentarfilm – 2024
Regie
: Robert Cibis
Audio : Deutsch / Englisch / Italienisch
Untertitel : deutsch

Der geleakte WHO-Pandemievertrag (s. Referenz 1) und der geleakte Entwurf zur Verschärfung der Internationalen Gesundheitsvorschriften, kurz: IGV, (s. Referenz 2)  soll im Mai diesen Jahres (also in diesem Monat) unterzeichnet werden.

Doch aufgrund des öffentlichen Drucks und der vielen offenen Fragen wurde der Zeitpunkt der Unterzeichnung verschoben und soll nun ausgerechnet während der Fussball-EM in Deutschland stattfinden, während die Mehrzahl der von diesen Regelungen betroffenen Menschen davon nichts mitbekommt.

Dabei stellt der WHO-Pandemievertrag und die IGV eine ernsthafte Gefahr für unsere Gesundheit und unser aller Leben dar. Denn den verheerenden Folgeschäden der mRNA-Impfungen will die WHO bis heute nicht Rechnung tragen und nutzt ihre beiden Vertragsinstrumente, die mRNA-Technologie weiterhin weltweit zur Anwendung zu bringen. Dabei hat eine von der britischen Regierung in Auftrag gegebene Studie alarmierende Fakten zu Tage gefördert: Die Anzahl der Krebstoten unter den mRNA-Geimpften, die zwischen 15 und 45 Jahre alt sind, ist allein im Jahr 2022 in Grossbritannien um 60 % bei Männern und bei Frauen um 55 % gestiegen (s. Referenz 4). Studien wie diese werden in Ländern wie Deutschland erst gar nicht erhoben. Die WHO hüllt sich in Schweigen zu dieser britischen Studie. Gleichzeitig kündigt Biontech schon jetzt die Entwicklung von mRNA-basierten Impfstoffe gegen Krebs an und will diese bis 2026 auf den Markt bringen. Spätestens 2026 sollen der WHO-Pandemievertrag als auch die IGV unter Dach und Fach gebracht werden.

Mit Teil 5 setzen wir unsere bisherige CORONA.film-Reihe fort. Auch wenn die sogenannte Coronapandemie vorüber ist, so sind die Machtmechanismen, die eine Pandemie ohne Pandemie ausrufen können, noch immer voll intakt. Eine vollständige Aufklärung dieser Vorgänge bleibt daher unerlässlich und kann nicht denjenigen überlassen werden, die sie zu verantworten haben. Es geht nicht darum Schuldige zu finden, sondern die Verantwortlichen zur Verantwortung zu ziehen.

CORONA.film Teil 5


REFERENZEN CF-TEIL 5:

1) Geleakter Pandemievertrag der WHO

2) Geleakter Entwurf zur Erneuerung der Internationalen Gesundheitsvorschriften

3) Die aktuell geltende Fassung der Internationalen Gesundheitsvorschriften. Allein diese Vorschriften haben ausgereicht, weltweit in den WHO-Mitgliedstaaten eine Pandemie ohne Pandemie auszurufen. Diese Internationalen Gesundheitsvorschriften sollen noch einmal deutlich mehr verschärft werden (s. geleakter Entwurf IGV)

4) Hier kann die von der britischen Regierung in Auftrag gegebene Studie nachgelesen werden, aus der hervorgeht, dass im Jahr 2022 in Grossbritannien über 50 % mehr Krebstote unter den mRNA-Geimpften im Alter zwischen 15-45 Jahren zu verzeichnen war.

5) Hier prognostiziert die WHO, dass es bis zum Jahr 2050 eine Steigerung der Krebsrate um 77% gibt:

6) In der Ära Merkel und Schäuble wurde das nachfolgende Gesetz eingeführt (s. Referenz 6). Dieses Gesetz ebnete 2009 bereits den Weg zur Anwendung von Gentechnik am Menschen (Stichwort Nukleinsäuren).

Schon gesehen?

CORONA.film – Prolog

Dieser Film stört. Und er stört gut.

Alles ist anders als es schien. Nichts hätte so kommen müssen. Nicht in Oberitalien, wo schreckliche Fehlentscheidungen und politische Show-Effekte ein globales Trauma auslösten. Und auch nicht in der offiziellen Darstellung der Pandemie in den Medien, wo eine einzige Wahrheit durchgedrückt wurde, um das herrschende Narrativ nur ja nicht durch Zwischentöne und Relativierungen zu stören.

5 (1)

Ein Kommentar