NARRATIVE by Robert Cibis #58 | Dr. rer. nat. Dietmar Czycholl


Kollektive Infantilisierung

Robert Cibis spricht mit Dr. rer. nat. Dietmar Czycholl über die regressiven Tendenzen in unserer Gesellschaft. Der Psychologe, psychologische Psychotherapeut und Supervisor BDP beschreibt wie in der Coronakrise verdrängte Konflikte die Autonomie vieler Menschen psychologisch und damit faktisch einschränken.

Dietmar Czycholl ist einer der Autoren des Buches “Corona Angst”


Bitte spendet! Wir brauchen Eure Unterstützung, um weiter zu machen.


Eine Fledermaus in Wuhan versetzt die Menschheit in Angst und Schrecken. Manchmal mehr, manchmal weniger, je nach Stimmungslage, die die Massenmedien gerade transportieren. „Das sind Kindergeschichten“ sagt der Psychologe Dr. rer. nat. Dietmar Czycholl und setzt die Panik vor der Fledermausmystik in Zusammenhang mit dem Entwicklungsrückschritt, den die Menschen in der Corona-Krise generell zu zeigen scheinen. Er geht auf das Regressionsphänomen ein und erläutert in diesem Gespräch auch, was mit demjenigen passiert, der sich in eine Kinderrolle pressen lässt, um letztlich seine Autonomie aufzugeben.

Welche ist die vermeintlich “gute” Seite und inwieweit lebt es sich auf der anderen viel besser? Dr. Czycholl erklärt, wie sich die Masse in der Krise verhält und welche Rolle psychologische Abwehrmechanismen dabei spielen. Gemeinsam mit Robert Cibis bespricht er auch viele provokante Fragen: Ist Regression in der heutigen Zeit vielleicht sogar der Fortschritt [25:50]? Ist die Gesellschaft 2020 krank geworden oder war sie es schon zuvor [30:00]? Wie entwirren sich Menschen aus einer kollektiven Infantilisierung [1:15:25]? Gibt die Krise Potenzial für Wachstum [1:38:25]? Und wer ist eigentlich schuld daran, wenn ein Plan komplett versagt? Derjenige, der sachlich davor gewarnt hat?… Natürlich nicht. Und warum es sich auch weiterhin lohnt, selbstständig zu denken, transportiert dieses vielschichtige Gespräch – um einer kollektiven Infantilisierung entgegenzuwirken.

7:50 Vorstellung Dr. Czycholl
25:50 Regression als Fortschritt?
30:00 Ist die Gesellschaft krank geworden durch Corona oder war sie es schon vorher?
46:00 Scheinlösung: Corona-Krise als Therapie?
51:00 Es sich leichtmachen vs. regressiv sein
1:02:12 Kann man Gruppen therapieren/traumatisieren?
1:07:58 Die Impfung als Erlösung?
1:15:25 Wie führen wir die Menschen aus der kollektiven Infantilisierung?
1:38:25 Was gibt es in so einer Krise für Potenzial?
1:42.55 Widerstand ja/nein/vielleicht?

#Coronakrise #Fledermausgeschichte #Infantilisierung #Regression #Verdrängung #Projektion #Narrative #Widerstand #Wuhan

UNTERSTÜTZUNG

Unterstützen Sie unsere künftigen Produktionen!

Sie können uns per Banküberweisung, Paypal und Kryptowährung unterstützen.



SPENDEN

FOLGEN

Werde Teil der Gemeinschaft

Folgen Sie uns auf allen sozialen Netzwerken, um auf dem neuesten Stand zu bleiben!



Verwandte Inhalte