Verdrängung unserer Sterblichkeit

ANMERKUNG DER REDAKTION: Der Arzt, Dr. Paul Brandenburg, ist von uns irrtümlicherweise als Prof. bezeichnet worden. Wir bitten herzlich um Entschuldigung für die irrtümliche Anrede von Dr. Paul Brandenburg.

Verdrängung unserer Sterblichkeit: Die Lebenslüge und der Technikfetisch unseres Gesundheitssystems – mit Dr. Paul Brandenburg

Robert Cibis trifft den Arzt Dr. Paul Brandenburg, welcher sich 2013 entschieden hat, einen anderen Ansatz in der Medizin umzusetzen: “Die Würde des Menschen verlangt es, Lebensqualität in den Mittelpunkt ärztlichen Handelns zu stellen.”

Nach dem Studium in Berlin und Japan wird Paul Brandenburg für seine medizinische Forschung mehrfach ausgezeichnet. An der Universitätsklinik Charité beginnt er seine ärztliche Arbeit. Er stellt schnell fest: Ein schrankenloser Eigennutz der Gesundheitsindustrie bestimmt das Schicksal der Patienten.

Brandenburg macht sich als Notfallmediziner selbstständig und schreibt über die Abgründe der Medizin sein Buch Kliniken und Nebenwirkungen.

Das Buch wird zum KulturSPIEGEL-Beststeller und zum Anfang seines Engagements für ein Gesundheitssystem, das diesen Namen verdient.

N-TV sagt treffend: „seine Kritik am deutschen Gesundheitssystem ist gnadenlos.“



Hat Ihnen dieser Inhalt gefallen?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?